Archiv für den Monat: Juni 2015

Reinheimer Kreis+FDP bieten konstruktive Zusammenarbeit an

Der Vorsitzende der Fraktion Reinheimer Kreis + FDP, Jörg Rupp, ruft SPD und Grüne dazu auf, nun zur konstruktiven Zusammenarbeit in der Stadtverordnetenversammlung und ihren Ausschüssen zurückzukehren. “Nach mehr als sieben Monaten muss die Zeit der Blockade und der Fundamentalverweigerung auch mal zu Ende gehen.”, fordert Rupp. “Wir wollen doch alle nur das Beste für Reinheim und das können wir nur gemeinsam  erreichen.”

Reinheimer Kreis+FDP bieten konstruktive Zusammenarbeit an weiterlesen

überflüssig oder gar von Ideologie geprägt?

.. so äusserten sich der Bürgermeister, sowie  der Fraktionschef der Sozialdemokraten Schäfer über die neue Geschäftsordnung des Stadtparlamentes.

Wir wollen hier nicht um den heissen Brei herum reden:

Lesen Sie hier einfach selbst in kursiv  was wirklich neu ist:

Die Ausschüsse können Vertreter/innen derjenigen Bevölkerungsgruppen, die von ihrer Entscheidung vorwiegend betroffen werden, und Sachverständige zu den Beratungen zuziehen.

Bürger/innen können in der Regel vor Ausschuss-Sitzungen Fragen stellen.

überflüssig oder gar von Ideologie geprägt? weiterlesen

Informationsfahrt zu Vogelsberger Windrädern

Wie der Wind anderswo weht… Informationsfahrt zu Vogelsberger Windrädern am

Samstag, 04. Juli 2015,

Abfahrt 14:00 Uhr Bahnhof Reinheim

Rückkehr ca 20:00 Uhr in Reinheim

Der Reinheimer Kreis lädt alle Interessierten zu einer Informationsfahrt zu Windrädern im südlichen Vogelsberg ein. Unser Ziel sind die Dörfer Streitberg und Helfersdorf sowie der Weiler “Höfen”, wo wir Gelegenheit haben, mit Bürgern und Ortsbeiratsmitgliedern vor Ort zu sprechen und ihre Erfahrungen mit Windrädern zu erörtern. Die Fahrt ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter 01577 – 19 58 580 oder info@reinheimer-kreis.de

Abzocker am Telefon

Da arbeitet man entspannt am Rechner, ruft da eine Dame aus Indien an, erklärt in gewöhnugsbedürftigem Englisch, sie hätten festgestellt, dass mein Rechner verseucht sei. Ich möge doch mal den Rechner starten. Dann werde ich auf die cmd box geführt, den Reiferen unter uns als DOS Fenster bekannt. Dort möge ich das Kommando “assoc” eingeben, was mir bis dato unbekannt war. Nun, ich denke mit diesem Kommando alleine kann noch kein Schaden angerichet werden, also gebe ich das rein. Ein Flut von Daten wird ausgespuckt. Die Dame führt meine Aufmerksamkeit auf die letzten Zeilen wo eine CLSID steht (was auch immer das bedeuten möge).

Sie liest aus ihrem schlauen Buch vor, woher sie weiss, dass mein Rechner verseucht ist, und bittet mich die Daten mit meiner CLSID zu vergeleichen und, what surprise, wie durch ein Wunder stimmen die Ziffern und Zeichen überein. Jetzt erklärt sie mir, dass man bereit wäre, diesen Schaden zu beheben, doch darauf verzichte ich dankend, ist mir doch klar, dass man aus anderen Gründen zugang auf meinen Rechner will. Und diese Gründe zielen darauf ab, das Konto zu erleichtern.

Der Trick ist wahrlich nicht neu, aber wenn man ihn selber erlebt….lest hier näheres dazu

Ueberau im Radio

Am Sonntag nachmittag, als bestes Wetter herrschte, brachte der SWR ein Feature über das Leben in Ueberau, das Dorf zwischen DKP und “Golddorf”.

Wer eine knappe Stunde Zeit mitbringt, kann es sich unter diesem Link anhören. Es wird ein Bogen von Historischem über die 70er Jahre bis zu heutigen Themen gespannt. Es ist wirklich interessant für Menschen, die in Ueberau leben, oder mehr über das Dorf erfahren wollen.