Freies WLAN für Reinheim: Weihnachtsmarkt ist versorgt

Auf dem Reinheimer Weihnachtsmarkt 2017 an diesem Wochenende (9. + 10.12.2017) steht erstmals freies WLAN zur Verfügung. Ab sofort kann jeder im Bereich des Marktes auf der Kirchstraße in Reinheim mit seinem Smartphone das Angebot von Freifunk Darmstadt nutzen, kostenlos im Internet surfen, Bilder hochladen, Chatten.

Das ist einer Initiative des Reinheimer Kreises zu verdanken, der sich seit mehr als einem Jahr für die Einrichtung freien WLANs in Reinheim einsetzt. In den vergangenen Wochen ist es den beiden Projektleitern Udo Stumpf und Mitja Stachowiak gelungen, mehrere Freifunk-Router im Bereich Kirchstraße zu installieren. Die notwendige Hardware wurde vom Reinheimer Kreis zur Verfügung gestellt.

Der Reinheimer Kreis bedankt sich ganz herzlich bei Freifunk Darmstadt für die gute Zusammenarbeit und den Anwohnerinnen und Anwohnern für die Bereitschaft, die notwendige Infrastruktur zu installieren. Nach den Worten des Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Udo Stumpf dient diese Aktion dazu, die Lebensqualität der Reinheimer Bürgerinnen und Bürger zu verbessern und den Standort Reinheim zu stärken. Durch das freie WLAN werde der Weihnachtsmarkt vor allem für jüngere Menschen noch attraktiver.

Der Reinheimer Kreis würde sich freuen, wenn im nächsten Jahr auch städtische Gebäude genutzt und damit die Versorgung mit freiem WLAN weiter verbessern werden könnte.

Jeder kann übrigens beim freien WLAN mitmachen: Einfach beim RK melden: info@reinheimer-kreis.de. Die Vorteile für den Einzelnen: Stabileres eigenes Netz und das Kennwort muss auch für Gäste nicht mehr offenbart werden. Mehr Infos unter www.reinheimer-kreis.de/freies-wlan.

Was ist Freifunk?

Freifunk ist eine gemeinschaftliche Bewegung, die sich für einen freien Netzzugang einsetzt. Gemeinschaftsnetze werden von immer mehr Menschen in Eigenregie aufgebaut. Freifunker*innen stellen dazu einen Gastzugang ihrer WLAN-Router der Allgemeinheit zur Verfügung, viele Router bilden ein großes Freifunk-Netz. Das eigene Mach mit! Mehr Infos unter www.freifunk.net

Reinheimer KreisReinheimer Kreis

2 Gedanken zu „Freies WLAN für Reinheim: Weihnachtsmarkt ist versorgt

  1. Ich frage mich, wozu man auf einem Weihnachtsmarkt, wo es dort um gemütliches und besinnliches Beisammensein geht , einen WLAN- Zugang braucht ? Aber das ist meine persönliche Meinung

    1. Hallo,
      natürlich braucht man auf dem Weihnachtsmarkt kein WLAN. Man ist dort um zu Stöbern um vielleicht ein nettes Weihnachtsgeschenk zu finden, oder auch ein orginelles Unikat für das eigene Zuhause zu ergattern. Und man trifft Leute, die man gerne treffen wollte und kann mit denen eine gemütlich Zeit verbringen. Da gebe ich Ihnen vollkommen Recht.

      Wir haben diese Aktion gemacht, weil dort traditionell viele Menschen zusammenkommen, und wir zeigen wollten, dass es mit wenig Geld und etwas Einsatz möglich ist, ein freies WLAN aufzubauen. Wir fordern schon seit langem, dass an stark frequentierten Plätzen, wie z.B Bahnhof oder Busbahnhof freies WLAN von der Stadt unterstützt wird, damit die Wartezeit dort nicht so langweilig verbracht werden muss. Auch Geschäfte, Arztpraxen oder Gaststätten können mitmachen. Im Stadtparlament wurde dieses Thema seit einem Jahr immer wieder unter inzwischen fadenscheinigen Gründen vertagt.

      Der Landkreis hatte eine Anschubfinanzierung angeboten, aber auch diese liess die Stadt verstreichen. Somit wird geradezu ein Standortnachteil für Reinheim produziert. Und das ist schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.