Verkehrspolitik in Reinheim

Goethe1

Der Reinheimer Kreis macht Politik nicht nur theoretisch und in Gremien,  nein hier wird auch selbst zum Werkzeug gegriffen, aber warum?

Wir erinnern uns, seit der Eröffnung der Umgehungsstrasse, haben sich die Verkehrsströme in Reinheim geändert. Die Querspange von und zur B38, vorbei am Netto-Markt, ist dafür gedacht, den einfliessenden Verkehr aus Richtung Darmstadt nach Reinheim-Kernstadt aufzunehmen. Der Kreisel auf der Anhöhe direkt nach der Umgehung bietet aber die Möglichkeit, in den Westring bzw auch in de Goethestrasse einzubiegen, um dort ein paar Meter und auch ein paar Ampeln einzusparen.

Dass die Anwohner westlich der Darmstädter Strasse, diese Ausfahrt nutzen, ist nicht verwunderlich, sie haben ja dann nur noch wenige hundert Meter bis zu ihrem Fahrziel. Für sie wurde ja diese Ausfahrt gebaut.

Jedoch soll unserer Meinung nach denjenigen, deren Fahrziel nicht westlich der  Darmstädter Strasse liegt, die Abkürzung über Wohngebiete wie z.B die Goethestrasse unattraktiv gemacht werden. Wir haben dazu mehrere Vorschläge gemacht, die noch im Parlament diskutiert werden. Eine völlig pragmatische Lösung ist der Apell an den gesunden Menschenverstand, wie Sie oben sehen können.

 

 

Wolfgang Krenzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.