Wie kann man einen Bus verlieren?

Diese Frage stellt sich anhand der Nachrichten aus der letzten Verbandsversammlung der Dadina, wie sich die “Darmstadt-Dieburger- Nahverkehrsorganisation” gerne nennt. Nun, wenn man z.B. wertvolle Dinge eine zeitlang unbeaufsichtigt irgendwo stehen lässt, kann schon mal ein Langfinger sich der Sachen bemächtigen, aber einen Bus?

Nein, im Ernst, hier ist gemeint, dass eine Buslinie, nämlich die K85 von Niedernhausen nach Darmstadt nun die Umgehungsstrasse um Reinheim herum nutzen solle, und dadurch eben die Haltestellen im Stadtgebiet und in Spachbrücken nicht mehr angefahren werden.

Das spart natürlich Zeit und hilft angeblich dadurch den Fahrplan einzuhalten, schafft aber logischweise auch Probleme, eben für die “Abgehängten” aus Reinheim. Gerade diese Linie ist sehr beliebt, da sie Rossdorf vor den Toren Darmstadts nicht anfährt, sondern ohne Halt von Zeilhard den Darmstädter Ostbahnhof ansteuert.

Dagegen soll  die Linie K 55 Darmstadt, Roßdorf, Zeilhard, Georgenhausen, Spachbrücken und Reinheim im 30-Minuten-Takt verbinden, am Wochenende im Stundentakt. Wie nach der Station Reinheimer Bahnhof  dann  Ueberau und der Süden Reinheims angebunden werden soll, ist noch völlig offen.

Die Zeitung berichtet nun, dass die Stadt Reinheim sich an einer Ersatzlinie finanziell extra beteiligen solle, nennt aber dafür keinen Grund. Ob sich andere Gemeinden wie Groß-Bieberau oder Fischbachtal, die ja Nutzniesser dieser Änderung sind, finanziell beteiligen wird nicht berichtet. Jedenfalls erschliesst sich dem geneigten Leser weder, warum diese Änderung gemacht wurde, noch warum gerade jemandem, dem etwas weggenommen wurde, noch etwas zahlen müsse, und jemandem, der einen Vorteil einheimst, anscheinend keinen extra Heller zahlen muss. Das vielgerühmte Konnexitätsprinzip, also “wer bestellt, bezahlt”, was in politischen Diskusssionen gerne Richtung Land und Bund angeführt wird, scheint hier nicht angewandt worden zu sein.

Die Verbandsversammlung der Dadina hat diese Dinge einstimmig beschlossen, daher schauen wir uns doch mal an, wer in der Versammlung für den Landkreis sitzt?

Kennen Sie da Namen? Fragen Sie dort nach! Wir bleiben an der Sache dran, so eruieren wir auch wie die finanziellen Belastungen der Kommunen sich heute dastellen.

Um sich von der aktuellen Lage ein Bild zu machen, finden Sie hier die zur Zeit gültigen  K55  und K85 Fahrpläne.

 

 

 

Wolfgang Krenzer

2 Gedanken zu „Wie kann man einen Bus verlieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.