Archiv der Kategorie: Ideen, Anregungen, Meinungen

Ideen und Anregungen zu diversen Themen, von einzelnen Mitgliedern. Es handelt sich hier um persönliche Meinungen, die Anlass zur Diskussion bieten sollen.

Wie kann man einen Bus verlieren?

Diese Frage stellt sich anhand der Nachrichten aus der letzten Verbandsversammlung der Dadina, wie sich die “Darmstadt-Dieburger- Nahverkehrsorganisation” gerne nennt. Nun, wenn man z.B. wertvolle Dinge eine zeitlang unbeaufsichtigt irgendwo stehen lässt, kann schon mal ein Langfinger sich der Sachen bemächtigen, aber einen Bus?

Nein, im Ernst, hier ist gemeint, dass eine Buslinie, nämlich die K85 von Niedernhausen nach Darmstadt nun die Umgehungsstrasse um Reinheim herum nutzen solle, und dadurch eben die Haltestellen im Stadtgebiet und in Spachbrücken nicht mehr angefahren werden.

Wie kann man einen Bus verlieren? weiterlesen

Der Traum geht weiter

Reinheim ohne LKWs, ein Traum, den Anlieger der Darmstädter oder Ueberauer Strasse schon länger träumen. Leider wird es mit der Realität noch viele Jahre nichts werden. Aber warum?

Hessen-Mobil, die Behörde, die den Strassenbau managed, hat eine Verkehrsuntersuchung vorgestellt, die unter anderem die Prognose für die B 426 enthielt. Und da sieht es düster aus. Für den Abschnitt bei Wembach-Hahn wird bis 2030 mit einer Verdopplung des LKW Verkehrs (von heute 1169/24 h auf 2 260/24 h) gerechnet. Hier hat sich der Verkehr seit der letzten Messung um knapp 25 Prozent erhöht.

Der Traum geht weiter weiterlesen

Hartz IV in Reinheim

Der Reinheimer Kreis informiert!

 

Eine stattliche Anzahl interessierter Bürger-/innen hörten am vergangenen Freitag den einstündigen Vortrag von Werner Bischoff über „Hartz IV – Reinheim und die REGE“. Bischoff gab einen umfangreichen Einblick  in das Ehrenamt der REGE und deren vielfältige Aufgaben. Mit der Vielzahl der Anträge sowie der einzuhaltenden Vorschriften seien selbst die Mitarbeiter/innen in der Kreisagentur für Beschäftigte (KfB) mit über 200 zu betreuenden Fällen je Sachbearbeiter unweigerlich überfordert.

Hartz IV in Reinheim weiterlesen

Bürger fragen

Der Ortsbeirat Spachbrücken hat sich am Montag, dem 15.08.2016 zu einer Ortsbegehung
getroffen, da es eine oder mehrere Beschwerden wegen des Parkens an der Ecke Erbacher Straße / Am Pfarrberg gegeben hat. Es hat uns gefreut, dass der Ortsbeirat von Seiten der Verwaltung in Reinheim eingebunden wurde und gehört wird.
Der Reinheimer Kreis hat zu dieser Thematik aber keine spontane Lösung, so Rolf Johann. Wir wollen zunächst die Anwohner fragen und das Für und Wider verschiedener Alternativen abwägen.

Fakt ist zunächst, dass die genutzte Fläche nicht als Parkfläche ausgewiesen ist und das Parken damit zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht erlaubt ist. Der Parkplatz wird nach momentanem Kenntnisstand von Anwohnern der Erbacher Straße genutzt und von Vätern und Müttern, die den Wasserspielplatz mit ihren Kindern besuchen.

Wenn man das Parken zulassen wollte, müsste die Fläche als Parkfläche ausgewiesen
werden. Wenn man das Parken nicht erlauben möchte, müssten Maßnahmen getroffen werden, die das Parken verhindern. Der momentane Zustand ist sicherlich nicht befriedigend.

Wir werden uns intensiv mit dem Sachverhalt beschäftigen, die unterschiedlichen Interessen und rechtlichen Möglichkeiten ausloten und uns dann an die Öffentlichkeit wenden, um unsere Position darzustellen. Vor voreiligen Entscheidungen raten wir ab.

Rolf Johann

Reinheimer Kreis Spachbrücken

Take back control

Unter diesem Slogan haben die Brexit Befürworter den Wahlkampf um den EU Ausstieg gewonnen. Wer wollte das nicht, die Kontrolle wieder erlangen, die Kontrolle über ein Land was aber von wem kontrolliert wurde?

“Wir haben gegen die großen Konzerne und Banken gekämpft, und ich denke, wir haben gewonnen”, sagte der Chef der britischen Unabhängigkeitspartei Ukip. Macht die EU Politik im Sinne der Menschen oder eher im Sinne der Konzerne? Diese Frage wird hierzulande gar nicht gestellt. Wir sind größtenteils Menschen mit europäisch geprägter Gesinnung. Wird also Groß-Britannien von Konzernen und Banken kontrolliert, der europäische Kontinent aber nicht?

Take back control weiterlesen

TTIP gut für den Verbraucher?

Obama hat sich erbarmt nach  Hannover zu kommen. Das macht einer der mächtigsten Männer der Welt bestimmt nicht ohne Grund. Will er die Verhandlungen zu TTIP wieder etwas beschleunigen oder der Bevölkerung Deutschlands die Angst vor dem Abkommen nehmen?

Man sagt TTIP würde Handelserleichterungen bringen, Firmen könnten Zulassungen für neue Produkte nur einmal beantragen, und könnten dann ihre Erzeugnisse sowohl diesseits als auch jenseits des Atlantiks vermarkten. Das Ganze würde dann jede Menge Arbeitsplätze bringen, da ja plötzlich ein viel grösserer Absatzmarkt offen stünde.

TTIP gut für den Verbraucher? weiterlesen

The winner takes it all

.. so sangen vor vielen  Jahren ein paar junge Schweden, die später eine Weltkarriere unter dem Namen ABBA machten. Aber was hat das mit Reinheim zu tun? Nun, ganz einfach: die poltischen Verhältnisse nach der Kommunalwahl haben der rot-grünen Koalition nur einen einzigen Sitz Mehrheit im Stadtparlament gebracht. Dieses Parlament bildet nun Ausschüsse, die aus jeweils 9 Abgeordneten bestehen. Die Ausschüsse leisten die eigentliche Arbeit des Parlamentes, indem sie Anträge der Verwaltung, des Magistrats und der verschiedenen Fraktionen bewerten, verbessern, und schliesslich dem Parlament als Beschlussvorlage unterbreiten.

The winner takes it all weiterlesen

42

… ist nicht (nur) die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens. (Cineasten verstehen auf welchen Film ich anspiele…), nein es ist auch eine erschreckende Prozentzahl. Es ist eine Steigerungzahl. Und zwar von Rentnern.

Nicht diejenigen, die kurz vor Feierabend noch an der Kasse vor einem stehen, und mühsam mit ihrem letzten Kleingeld bezahlen. Nein, 42 Prozent mehr Rentner sind auf staatliches Geld aus der Grundsicherung angewiesen.

Das ist erschreckend! Wir leben im Landkreis Darmstadt-Dieburg, einer wirtschaftlich gut dastehenden Region, mit Arbeitsplätzen in den Städten und dem Jobmotor Frankfurt quasi  “in Wurfweite.”

42 weiterlesen

23 : 13

Es sieht aus wie die Uhrzeit einer “late-night-show” oder ein Ergebnis eines Handballspiels, ist es aber zukünftig das Ergebnis von Abstimmungen um Reinheimer Stadtparlament? Wir wissen es nicht, die Zukunft wird es zeigen. Aber der Reihe nach:

Die SPD hat 15 Sitze errungen, ihr Koalitionspartner, die Grünen,  nur noch vier, das macht in der Summe 19 Sitze, im Vergleich zur Wahl 2011 also drei weniger  (damals 16 und 6).

Die CDU zieht mit 6 Sitzen ein, sowohl die DKP hält ihre vier Sitze als auch FWG und FDP, die jeweils ihre Positionen mit zwei bzw. einem Sitz behaupten können. Der Reinheimer Kreis erringt fünf Sitze.

23 : 13 weiterlesen

Die Bundes-SPD unter 20 Prozent?

Die berühmte Sonntagsfrage (Wenn nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre..) löst bei den Genossen in Berlin heute  keine Glücksgefühle aus. Die Wochenzeitung “DIE ZEIT” hat sich des Problems angenommen, und ein langjähriges Parteimitglied hat eine Analyse von innen aus der Partei vorgenommen.

Noch nie war die Sozialdemokratie so nötig wie heute. Und noch nie war die SPD so erfolglos wie heute. Was kann getan werden?

Lesen Sie hier bei Zeit-online