keine Windräder auf der Hundertmorgen

Wie die Bürgerinitiative Gegenwind-Reinheim mitteilt , hat die entega erklärt, dass sie keine Windindustrieanlagen auf der Hundertmorgen bauen wird. Aufgrund des avifaunistischen Gutachtens wäre der Bau nicht oder nur sehr schwer umsetzbar. Allerdings sei es nicht ausgeschlossen, dass man irgendwann das Vorhaben wieder einmal aufgreifen könne.

Ob möglicherweise nun ein anderer Betreiber  nun den Ball aufnimmt, ist nicht abzusehen. Aber auch er käme wohl nicht an dem oben genannten Gutachten vorbei, was die einheimische Vogelwelt beschreibt und beschützt. Näheres zum Gutachten ist aber noch nicht bekannt.

 

 

Wolfgang Krenzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.