Mit Volldampf in die Zukunft?

Manche Parteien zeigen im Wahlkampf wie sie wirklich ticken. Es sind nicht die markanten Worte, die gewählt werden, nein, es sind die Bilder oder das Beiwerk, die man ausgesucht hat, um mit Wählern in Kontakt zu treten.

 

Seit ein paar Wochen prangt schon ein Bild mit einem Sonnenaufgang und Odenwälder Lieschen an jedem zweiten Reinheimer Laternenpfahl. Ob sich die Partei also eine Zukunft des Eisenbahnverkehrs nach Reichelsheim wünscht?  Das wäre ja nicht sonderlich schlimm, aber muss es ausgerechnet eine Dampflok sein?  Die Rauchgase sind bestimmt nicht sehr umweltfreundlich, ausserdem müssen dann alle Reinheimer viel öfter ihre Fenster putzen, weil das Zeug sich überall niederschlägt.

 

Und was würden die Grünen dazu sagen? In ihrem Wahlprogramm haben wir nichts zu einer Wiederaufnahme des Dampflokverkehrs gefunden. Dagegen ist eine Eintrübung des Solargeschäfts zu erwarten, da die Dampfwolken die Sonneneinstrahlung auf die zahlreichen Solarmodule auf Reinheimern Dächern vermindern werden.

 

Ob die geplanten, aber von den Menschen abgelehnten Windräder dann noch genügend Energie einfangen können, wenn schon Dampfrösser im Tale Rauch und Russ spucken, steht ohnehin in Frage.

 
Die Zukunft Reinheims darf nicht rückwärts gewandt sein. Auch die Symbolik im
Wahlkampf zeigt das Denkmuster der Parteien. Wer nur in Traditionen denkt,
kann nicht die Zukunft aktiv mitgestalten.

Wolfgang Krenzer

4 Gedanken zu „Mit Volldampf in die Zukunft?

  1. Mit Volldampf in die Zukunft ? Ja dies ist beim RK+FDP die Frage, wenn man sich die Bilder des Info-Standes anschaut. Da stehen doch alle Signale auf halt. Das ist doch schon eine beeindruckende und aussage kräftige Meinung die mit den Bildern ausdrückt wird.

  2. Und wenn man den RK beim Fastnachtsumzug betrachtet, laufen wir dann auch bald in Lumpen rum ?
    Könnt Ihr mal was gescheites auf Eurer HP schreiben ?
    Verwechselt Ihr da nicht Quantität mit Qualität, bei Euren Kommentaren ?

    1. Ihr Ton wird immer verzweifelter und die Argumentation immer dünn(mm)er.
      Das sind keine guten Zeichen und es spricht nicht für Professionalität! Unsere Kostüme sind im Übrigen bei anderen Teilnehmern des Umzuges sehr gut angekommen. Und wie Sie heute
      oder in Zukunft rumlaufen interessiert mich nicht die Bohne!

      Rolf Johann

  3. Haha, ein wenig Ironie war ja schon in meinem Beitrag. Konsequenterweise hätte der RK dann nicht sein Event am Alten Stellwerk machen dürfen, sondern vor dem “Technologiezentrum Reinheim” oder einem ähnlich zukunftsweisenden Projekt.

    Aber wo ist sowas bei uns??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.