Das Gelbe Band

Wer selbst eine Streuobstwiese bewirtschaftet, aber während der Obstsaison nicht mit der Ernte der vielen Früchte hinterherkommt, markiert den Ertrag seiner Bäume mit dem „Gelben Band“ als Allgemeingut. So wissen Bürgerinnen und Bürger jederzeit, wo sie ohne Rücksprache ernten dürfen. Das „Gelbe Band“ lädt dazu ein, Obst zu ernten und sorgt dafür, dass weniger Obst ungenutzt auf den Wiesen verdirbt.

Das Gelbe Band an einem Baum heisst: Hier darf geerntet werden. Wir hatten einen entsprechenden Antrag für städtische Bäume im Parlament gestellt, der von der SPD und den Grünen abgelehnt wurde. Die Argumentation war, dass es Haftungsfragen gäbe, wenn sich zB jemand den Arm bricht, weil er vom Baum gefallen sei. In anderen Städten und Gemeinden ist das schon lange Brauch, und dort sind derartige Probleme nicht bekannt. Hier sehen Sie dass im Kreis Esslingen sogar einen Preis gewann und dass das von der Bundesregierung unterstützt wird.

Wir vom Reinheimer Kreis haben anlässlich des Fasnachtssonntages bei strahlendem Sonnenschein eine Kokosnuss an einen Baum gehängt und eine entsprechende Hinweistafel hinzugefügt, wer ernten darf. Viel Spass beim Lesen. Sie können auf das Bild klicken, dann wird es größer!

Helau!

AvatarWolfgang Krenzer