Initiative gegen Straßenbeiträge

Reinheimer Kreis beantragt Beitritt Reinheims zu Arbeitsgemeinschaft „Straßenbeitragsfreies Hessen“

Der Reinheimer Kreis hat beantragt, dass Reinheim der Arbeitsgemeinschaft der Bürgerinitiativen „Straßenbeitragsfreies hessen“ beitritt. Außerdem soll der Magistrat beim Hessischen Städte- und Gemeindebund und der Hessischen Landesregierung für eine unverzügliche Abschaffung der Straßenbeiträge eintreten. Er begründet seinen Antrag damit, dass die Belastung der Anlieger durch Straßenbeiträge zu hoch und ungerecht sei, werden die Straßen doch von allen genutzt. Deshalb müssten sie auch von allen gleichermaßen bezahlt werden. Der Antrag im Wortlaut ist hier zu finden.

Wolfgang Krenzer

2 Gedanken zu „Initiative gegen Straßenbeiträge

  1. Kommunalpolitik für Reinheim –> vorbildlich gut – bürgerfreundlich – zeitgemäß – Einsatz für den Bürger und nicht gegen den Bürger – andere Kommunen sollten sich ein Beispiel an Reinheim nehmen!

  2. Hallo Karin,
    wir danken für Deinen Kommentar. Der Reinheimer Kreis ist bekannt dafür, dass er die Probleme an der „Wurzel“ anpackt und transparent seine Sichtweise bekannt macht. Dies natürlich nicht zur Freude der rot-grünen Mehrheit. Doch ich bin mir sicher, der Bürger merkt wann mit Mauscheleien Tatsachen verdreht werden. Dies wird auch in Zukunft so manche Debatte geben.

    Wir bleiben dran!!!!
    Ihr
    Werner Göckel (Vorsitzender des RK) Tel. 06162/84411

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.