Bürger in Dieburg kommen zu Wort

… wie heute dem „Darmstädter Echo“ zu entnehmen ist. Wir hatten ähnliches schon vor einem Jahr vorgeschlagen. Das wurde aber von einer grossen Fraktion im Parlament  abgelehnt. Noch heute werden diese Änderungen in der Geschäftsordnung als „Chaos“ bezeichnet. Die Kollegen in Dieburg sind da doch schon etwas forschrittlicher. Diese haben der Fragestunde allgemein bereits zugestimmt, und wollen nun die Regeln vereinfachen. Sie wurde bisher zu wenig genutzt.

Wie ein Kommentator in der Online Ausgabe des Echos treffend bemerkt, ist die  Ausgrenzung der aktuellen Themen der Tagesordnung doch weltfremd. Gerade diese Themen interessieren möglicherweise die Menschen, darauf sind die Parlamentarier vorbereitet. Alles andere ist am Bedürfnis der Bevölkerung vorbeigeplant.

AvatarWolfgang Krenzer

Schreibe einen Kommentar